Studienarbeiten 2016 – 2022

Prof. Dr. Andreas Kagermeier

 

Nach dem Auslaufen der tourismusgeographischen Studienrichtung von 2016 bis 2022 sonstige noch begleitete Studienabschlussarbeiten zu anderen allgemeineren geographischen Themen

laufende (angemeldete) Arbeiten (Arbeitstitel)

  • Klimaschutzteilkonzept Mobilität Uttenreuth

abgeschlossene Arbeiten

  • Die Wirkung der Therapeutische Landschaft in Bezug auf das Thema Wasser am Beispiel des GesundLand Vulkaneifel. 2019
  • „Nürburgring 2009“. Analyse des Strukturwandels einer Rennstrecke in eine ganzjährige Freizeit- und Eventdestination. 2019
  • Stadtplanerische und touristische Herausforderungen und Potentiale des Stadtteils Idar mit besonderem Augenmerk auf die Fußgängerzone. 2019
  • Urbanes Gärtnern in Trier. Handlungsperspektiven für mehr nutzbares Grün im urbanen Raum. 2019
  • Das Nachtbusangebot des Saarlandes. Analyse und Optimierung der Nachtbuslinien. 2019
  • Die Machbarkeitsstudie 2018 in der saarländischen Gemeinde Nonnweiler – Ein Ansatz zur Weiterentwicklung des touristischen Angebots. 2019
  • Tourismus für Alle. Erfolgreiche Entwicklungshilfe durch die Förderung privater Anbieter in ausgeschriebenen Modellregionen? 2019
  • Das touristische Wertschöpfungspotential des Saar-Radweges für die Stadt Saarlouis. 2019
  • Das Reiseprogramm zur Offenen Europameisterschaft der Bärte. 2018
  • Flow-Angebote im Mountainbike-Tourismus. Eine zielgruppenorientierte Bedarfsanalyse. 2018
  • Kreuzfahrtstandort Hamburg – Potenzialanalyse als Overnight-Stay Destination für Kreuzfahrtschiffe. 2018
  • Das Programm „Stadtteile mit besonderem Erneuerungsbedarf – Soziale Stadt“. Voraussetzungen, Determinanten und Ziele am Beispiel der Stadt Dillingen/Saar. 2018
  • Hunger in Ostafrika. Ernährungssicherheit, Resilienz und die zukünftige Rolle der Entwicklungszusammenarbeit. 2018
  • Wasserverteilung und -nutzung am Nil – Multilaterale Verträge und Institutionen als Modus für Kooperation? 2018
  • Armutsbekämpfung in Kenia – eine Analyse der Bedeutung von kleinen Projekten. 2018
  • Chancen der gezielten Förderung von Klein- und Mittelstädten in Rheinland-Pfalz. 2018
  • Elektromobilität auf der letzten Meile. Untersuchung der Potenziale des Elektroantriebs im innerstädtischen Güterverkehr mit besonderem Fokus auf KEP-Dienste am Beispiel des auf Lasten-Pedelec basierenden Austragungsmodells in Bochum. 2018
  • Potentiale, Risiken, Herausforderungen der nachhaltigen städtebaulichen Entwicklung von Trier-West am Beispiel der ehemaligen Jägerkaserne und des Busdepots. 2018
  • Nutzenanalyse der Infrastrukturprojekte auf der Schienenverbindung zwischen Luxemburg und Trier. 2018
  • Innerstädtische Logistikimmobilien: Organisation, Standortwahl und Ansiedlung am Beispiel der Micro Ful lmentcenter von Amazon in Berlin, München und Hamburg. 2018
  • Störfallanalyse – Entwicklung eines Konzeptes zur Lösung des Konfliktpotenzials zwischen Störfallbetrieben und schutzbedürftigen Nutzungen. 2018
  • Digitale Partizipation im Rahmen der Stadtentwicklung in Wiehl. 2018
  • Digitales Ticketing im ÖPNV. Der deutsche Flickenteppich auf dem Weg zur Einheit? 2018
  • Der Rufbus Wittlich. Möglichkeiten alternativer Bedienungskonzepte in Klein- und Mittelstädten des ländlichen Raums am Beispiel der Stadt Wittlich. 2017
  • Familientourismus im Ländlichen Raum am Beispiel des Sankt Wendeler Landes. 2017
  • Nutzungskonflikte im Mayener Stadtwald. Eine empirische Nutzungsanalyse. 2017
  • Evaluierung der Nachfrage an der Hängeseilbrücke Geierlay. 2017
  • Zum touristischen Einfluss von Geocaching auf Destinationen. Eine Beurteilung des touristischen Potentials. 2017
  • Lebensqualität im ländlichen Raum. Eine Untersuchung anhand der Region Bliesgau. 2017
  • Visitor Management in Nationalparks – Leitmodell zum Erstellen eines Besucherlenkungskonzeptes. 2017
  • Öffentlichkeitsbeteiligung in Großschutzgebieten. Das Beispiel Biosphärenreservat Bliesgau. 2017
  • Bike Sharing in der Südregion von Luxemburg. Nutzungsspezifische und soziodemografische Analyse des Bike Sharing Systems Vël’Ok. 2016
  • Zeitreise in den „Alltag 1910“. Living History im Rheinland-Pfälzischen Freilichtmuseum Bad Sobernheim. Status quo-Analyse und Handlungsempfehlungen. 2016
  • Kommunale Interventionen in städtischen Quartieren zur Reduzierung von Benachteiligung und Milderung von Segregationsprozessen am Beispiel von Trier-Ehrang. 2016
  • Nachhaltige Quartiersentwicklung an der Konversionsfläche Feyen-Castelnau. 2016
  • Bürgerbeteiligungsprozesse bei der Innenstadtentwicklung. Analyse ausgewählter Fallbeispiele zur Formulierung von Handlungsempfehlungen für die Erarbeitung eines Innenstadtentwicklungskonzepts für die Stadt Trier. 2016

Bis zum Auslaufen der tourismusgeographischen Studienrichtung begleitete Abschlussarbeiten