Vorträge

Verzeichnis der Vorträge            

●  :    Vortragsmanuskript wird/wurde publiziert
○  :    Nicht publizierter Vortrag

New Urban Tourism and its implications on Tourism Mobility – the case of Munich.
6th Conference on Mobility in a Globalised World. 26. & 27. September 2016, Wien; Vortragende: Andreas Kagermeier & Werner Gronau
Challenges to attaining “Accessible Tourism for All” in German destinations as part of a CSR-oriented approach.
BEST EN Think Tank XVI: Corporate Responsibility in Tourism – Standards Practices and Policies, 12. Bis 15. Juli 2016, Berlin/Eberwalde
Umweltverträgliche ÖPNV-Angebote in Großschutzgebieten: Schlüsselfaktoren und Voraussetzungen.
Jahrestagung des Arbeitskreises Tourismusforschung in der DGfG 2016: Naturtourismus – Chancen und Herausforderungen, 25.-27. Mai 2016, Nationalpark Bayerischer Wald/Zwiesel; Vortragende: Andreas Kagermeier & Werner Gronau
Dynamisation of governance approaches in destination management by leadership elements: the case of Cyprus.
Association of American Geographers (AAG) 2016 Annual Meeting; Session: Challenges for Destination Governance Approaches in the Era of Post-Fordism, 29. März bis 2. April 2016, San Francisco
From distant criticism to constructive engagement. A philippic on the future role of Tourism Geography.
Association of American Geographers (AAG) 2016 Annual Meeting, Panel : Towards a Research Agenda for Tourism Geography, 29. März bis 2. April 2016, San Francisco
Le rôle des rémigrées comme lifestyle-entrepreneur dans le secteur touristique au milieu rural.
Colloque International: MIGRATION, DÉVELOPPEMENT ET CITOYENNETÉ, Faculté des Lettres et des Sciences Humaines, Université Moulay Ismaïl, Meknès (Maroc), 18./19. Dezember 2015
Touristification durch Airbnb?! Analyse der Motivationen und räumlichen Verteilung von Airbnb in Berlin und stadtstrukturelle Auswirkungen.
Deutscher Kongress für Geographie, Fachsitzung: Touristifizierung städtischer Quartiere – Synergien und Konflikte zwischen tourismusgerechter Stadt und stadtgerechtem Tourismus, 1. bis 6. Oktober 2015, Berlin; Vortragende: Natalie Stors & Andreas Kagermeier
Schlüsselfaktoren und Voraussetzungen für erfolgreiche Freizeitverkehrsangebote im ländlichen Raum.
Deutscher Kongress für Geographie, Fachsitzung: Herausforderung Verkehrswende: Entwicklungspfade für nachhaltigeren touristischen Verkehr und Freizeitverkehr (VE-FS-40), 1. bis 6. Oktober 2015, Berlin
The post-socialist transformation in East-Berlin as a facilitator and incubator for new ways of tourism.
6th International Urban Geographies of Post-communist States Conference: 25 years of urban change. 23. bis 26. September 2015, Prag; Vortragende: Natalie Stors & Andreas Kagermeier
Share Economy and its role in metropolitan tourism.
Association of American Geographers (AAG) 2015 Annual Meeting; Session Tourism & Gentrification in the Metropolis, Chicago, Illinois, 20. bis 24. April 2015
Share Economy in metropolitan tourism: The role of authenticity-seeking.
Regional Study Association (RSA)-Tourism Research Network Workshop: Metropolitan Tourism Experience Development, 28. bis 30. Januar 2015, Budapest; Vortragende: Natalie Stors & Andreas Kagermeier
Tourismusstrategie und Markenbildung.
Zukunftsinitiative Rheinland-Pfalz (ZIRP): Starke Wirtschaft – Starke Regionen: TOURISMUSWIRTSCHAFT, 2. Oktober 2014, Pirmasens
Tourismus im ländlichen Raum Marokkos: Wirtschaftliche Impulse und Herausforderungen.
13. Kontaktstudiumstagung Geographie, Fach Geographie der Universität Passau: Tourismus – Herausforderungen für die Region, 23. und 24. Juni 2014, Passau
Zielgruppenorientierte Produktentwicklung im Naturtourismus.
Weiterbildung zur Artenvielfalt im Moselweinberg für die Kultur- und Weinbotschafter Mosel Modul IV: Biodiversität und Tourismus, 6. Mai 2014, Bernkastel-Kues
Le concept du patrimoine et conséquences de sa valorisation pour le tourisme.
9ème Colloque scientifique interdisciplinaire maroco-allemand „Patrimoine et Tourisme Culturel au Maroc” in Meknès (Maroc) 7. bis 9. April 2014
La mise en tourisme des greniers collectifs du Maroc : Potentialités et contraintes.
9ème Colloque scientifique interdisciplinaire maroco-allemand „Patrimoine et Tourisme Culturel au Maroc” in Meknès (Maroc) 7. bis 9. April 2014
Freizeit- und Tourismusverkehr – teurer Luxus oder sinnvolle Netzergänzung?
10. Deutscher Nahverkehrstag 2014 „20 Jahre Regionalisierung – Zeit für Veränderung?” 19. bis 21. März 2014 in Koblenz
Mobilitätsangebote im ländlichen Raum für den Alltags- und Freizeitverkehr: Aus Sicht der Verkehrsforschung.
Jahresverkehrskongress 2013 der Deutschen Verkehrswissenschaftlichen Gesellschaft (DVWG): Verkehr und Tourismus – Herausforderungen und Perspektiven einer nachhaltigen Allianz, 6./7. Juni 2013, Kiel
Cross-border tourism Montenegro-Albania: Underutilised potentials and constraints.
44. Jahrestagung des AK Freizeit- und Tourismusgeographie der Deutschen Gesellschaft für Geographie (DGfG) Tourismus und Grenzen, 30. Mai bis 1. Juni 2013, HTWG Konstanz
Weintourismus in Marokko. Zaghafte Ansätze, Herausforderungen und Perspektiven.
3. Symposium des Arbeitskreises Weintourismus der Deutschen Gesellschaft für Tourismuswissenschaft (DGT) Wein und Tourismus – Eine Wertschöpfungspartnerschaft zur Förderung regionaler Wirtschaftskreisläufe, 24. Mai 2013, EURAC-Bozen
Authentic offers for active tourism as an option to reposition and rebrand a traditional sun & sea destination: The case of Cyprus.
Tagung der Regional Studies Association (RSA), Working Group on Tourism, Regional Development and Public Policy: Active Countryside Tourism Conference, 23. bis 25. Januar 2013, Leeds, United Kingdom
Governance und Performance in Destinationen: das Beispiel Kenya.
16. DGT-Jahrestagung „Tourismus und Politik”, 29. November bis 1. Dezember 2012 in Berlin
How to make a successful cultural event: case of the Constantin Exhibition.
IGU Pre-Conference Symposium „Transforming and Managing Destinations: Tourism and Leisure in a Time of Global Change and Risks”, 22. bis 25. August 2012, Trier
Erlebnisorientierung und hybride Konstellationen als Herausforderung im Tourismusmarketing.
Gastvortrag an der HTWG Konstanz am 20. Juni 2012
Einsatz von Social Media im Weintourismusmarketing: Konkrete Praxis und ungenutzte Chancen.
2. Symposium des Arbeitskreises Weintourismus der Deutschen Gesellschaft für Tourismuswissenschaft (DGT): Marketing für Weintourismus, 23. und 24. April 2012 Mainz
Erfolgsfaktoren der Inwertsetzung des römerzeitlichen Erbes für den Tourismus.
Vortrag bei Ringvorlesung Reisen in Vergangenheiten an der Universität Mainz im WS 2011/2012, 15. Dezember 2011, Mainz
Ermittlung der touristischen Wertschöpfungseffekte in der Verbandsgemeinde Manderscheid. Ergebnispräsentation.
Manderscheid, 8. November 2011
Bürgerbusse Rheinland-Pfalz.
Vortrag im Kreis Bitburg-Prüm am 9. Juni 2011
Fahrradtourismus: Implikationen der sich abzeichnenden Reifephase für die die Angebotsgestaltung.
Jahrestagung des AK Freizeit- und Tourismusgeographie: Zukunftsfähiger Tourismus – Innovation und Kooperation. Stralsund, 26. bis 28. Mai 2011
Les postes militaires au Maroc méridional – de lieux de la conquête du « Maroc inutil » aux éléments structurant l´espace et focalisant le dynamisme des fonctions publics et économiques.
8ème Colloque scientifique interdisciplinaire maroco-allemand. Le Maroc – bilan de la période coloniale. Bayreuth, 9. bis 16. April 2011
Demographischer Wandel und Auswirkungen auf die Nachfrage nach touristischen Angeboten.
Vortrag bei Dialogreihe der Kurt-Schuhmacher-Akademie: Tourismuspolitik und Tourismusförderung: Perspektiven für ländliche Räume, Bad Münstereifel, 21. März 2011
Ermittlung der touristischen Wertschöpfungseffekte in der Verbandsgemeinde Ulmen. Ergebnispräsentation.
Ulmen, 16. Februar 2011
Social Web & Tourismus – Implikationen des internetgestützten Empfehlungsmarketings für die nachfrageseitige touristische Praxis.
Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Tourismuswissenschaft (DGT), 25. bis 27. November 2010 in Chur
Mit allen Sinnen genießen: Kulinarik als ergänzende Dimension erlebnisorientierter Produktinszenierung.
Jahrestagung 2010 des AK Freizeit- und Tourismus der DGfG: Trends, Herausforderungen und Perspektiven für die tourismusgeographische Forschung, 22./23. Oktober 2010 in Göttingen
La mise en valeur du patrimoine culturel matériel : mise en scène, revivre et animer les Igoudar du sud marocain.
Rencontre internationale: Igoudar, un patrimoine culturel à valoriser. Taroudant 23./24. September 2010
Individual lifestyle‘s as a major dimension for a long term sustainable transport in leisure and tourism.
Annual Meeting der Royal Geographic Society, 1. bis 3. September 2010 in London
Residenz/Ferienpark Marina Weingarten in Zell an der Mosel: Wertschöpfungsanalyse.
Ergebnispräsentation in Zell am 6. September 2010
Wissenschaftliche Betreuung einer Gästebefragung im Landkreis Amberg-Sulzbach.
Ergebnisvorstellung am 7. Dezember 2009
Tendances dans le tourisme : Comment les professionnels du tourisme peuvent-ils utiliser les atouts touristiques de la Grande Région ?
IGR-Forum Tourismus (Institut de la Grande Région), Völklingen, 10. November 2009
Erlebnisorientierte Inszenierung von geotouristischen Angeboten – das Fallbeispiel European Geopark Vulkaneifel.
Jahrestagung des AK Freizeit- und Tourismusgeographie der DGfG. 3./4. Juli 2009 in Karlsruhe
Bringing the Roman times to live: Options for an experience orientated staging of the cultural heritage.
ATLAS annual conference 2009. Experiencing difference. Changing tourism and tourism experiences. Aalborg (Dänemark), 27. bis 29. Mai 2009
Cultural heritage sites: Approaches to attract visitors by experience orientated staging.
Seminar/Workshop: Turismeudvikling gennemsamarbejde mellem destinationer og vidensinstitutioner, 27. Mai 2009, Aalborg Universitet
Comment revivre et animer l‘ époque romain : Options pour un mise en scène du patrimoine culturel orienté vers l’expérience.
Séminaire de l’ Université de Sfax, Faculté des Lettres et Sciences Humaines, Laboratoire SYFACTE. „Circuits culturels et innovation touristique“, Djerba 2./3. Mai 2009
Successful Public Transport offers for Leisure and Tourism: some reflections on frame conditions and influencing factors based on case studies from Germany.
„Transport and Tourism: Challenges, Issues and Conflicts” TTRA European Chapter Conference, Rotterdam 22. bis 24. April 2009
Erfolgsfaktoren für Events im kulturorientierten Städtetourismus – eine Evaluierung der Kaiser Konstantin Ausstellung 2007 in Trier.
Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Tourismuswissenschaft (DGT), 5./6. Dezember 2008 in Trier
Chinesische Touristen in der Stadt Trier: Spezifisches aktionsräumliches Verhalten und verpasste Chancen.
Studienbegleitseminar Seniorenstudium. Trier, 10. November 2008 
Success factors for cultural events as leisure and tourist attraction – an evaluation of the Emperor Konstantin Exhibition 2007 in Trier.
Tagung der Regional Studies Association (RSA), Working Group on Tourism, Regional Development and Public Policy: Developing tourist destinations, Aalborg, Denmark, 26. bis 28. November 2008
Destinationsmarketing im Wettbewerb europäischer Regionen.
Tourismuskonferenz des Landkreises Dahme-Spreewald am 24. November 2008 in Tropical Islands
Success factors for cultural events as leisure and tourist attraction.
2008 China International Leisure Development Forum. Hangzhou, 23. bis 25. Oktober 2008
Tendances dans le tourisme : Opportunités et défis pour la Tunisie et conséquences pour des approches scientifiques entre recherche et application.
Colloque International: Tourisme et Environnement, Tunis, 9. bis 11. Oktober 2008
Tourisme et developpement.
Gastvortrag Faculté des Lettres et des Sciences Humaines, Département de la Géographie, Université de Sfax am 7. Oktober 2008
Perspectives of urban tourism.
Gastvortrag am Geographischen Institut der Latvian University Riga am 18. September 2008
Mobility Management in Leisure and Tourism.
Gastvortrag am Geographischen Institut der Latvian University Riga am 18. September 2008 
Umweltgerechte Mobilität: (K)Ein Thema für touristische Akteure?!
Fachtagung „Zukunft Reisen“ Chancen des nachhaltigen Tourismus in Regionen: Klimafreundlich Reisen durch umweltgerechte Mobilität und ÖPNV veranstaltet von Ö.T.E. – Ökologischer Tourismus in Europa in Zusammenarbeit mit Deutscher Wanderverband, DZT – Deutsche Zentrale für Tourismus und DTV – Deutscher Tourismusverband auf der TourNatur. Düsseldorf, 5. September 2008
Trends und Perspektiven im Tourismus.
Vortrag CEB Merzig am 20. Juni 2008
Intensivierung der Auslandsmarktorientierung im Städtetourismus. Optionen auch für kleinere städtetouristische Destinationen?
Jahrestagung des AK Freizeit- und Tourismusgeographie der DGfG. 13./14. Juni 2008 in München
Success factors for cultural events as leisure and tourist attraction – an evaluation of the Emperor Konstantin Exhibition 2007 in Trier.
Leisure Studies Association Conference 2008, „Community, Capital and Cultures:Leisure and Regeneration as Cultural Practice“ Liverpool, 8. bis 10.
Juli 2008
Von Konstantin lernen … ?! Folgerung aus der Konstantin-Ausstellung 2007 in Trier für das Bitburger Land.
6. Bitburger Tourismusforum, 2. April 2008, Bitburg
Wirtschaftliche Effekte der Konstantin-Ausstellung 2007 für die Region Trier.
Ergebnispräsentation am  23. Januar 2008 in Mainz & auf
II. Kulturkonferenz Region Trier am 28. Januar 2008 in Trier
La structuration des universités allemandes – point de vue d´un géographe.
Colloque international der Faculté des Lettres et des Sciences Humaines, Université Mohammed V  Agdal, Rabat: L’avenir des Facultés des Lettres et des Sciences Humaines. 10. bis 12. Dezember 2007
Betriebsanalyse Adler- und Wolfspark.
Natur- und Geopark Vulkaneifel in Daun am 14. November 2007
Akzeptanzanalytische Evaluierung des Festival International Echternach Luxemburg (FIEL) – Kurzpräsentation der Ergebnisse.
Luxemburg, 18. Oktober 2007
Pluri-Cultural Heritage of Nicosia: Actual Usage, Potentials and Constraints.
Annual Meeting der Royal Geographic Society, 29. bis 31. August 2007 in London
Towards new dimensions of staging cultural heritage as leisure and tourist attractions – reflecting the campaign „EnjoyingCulture in the TrierArea“.
Jahrestagung der Leisure Studies Association (LSA): ”The Leisure Society”, 3. bis 5. Juli 2007 in Eastbourne
Auf der Suche nach … neuen Dimensionen des Angebotes im historisch motivierten Kultur-Event-Tourismus.
Jahrestagung des AK Freizeit- und Tourismusgeographie der DGfG. 22./23. Juni 2007 in Heidelberg
Prospects and options for developing cultural tourism in Sigulda.
Conference «Visions of tourism development in Sigulda» am 5. April 2007 in Riga
Aktuelle Situation, Potentiale und Perspektiven für den Tourismus in Tunesien.
Ländersymposion Tunesien der Österreichischen Orient-Gesellschaft am 22. März 2007 in Wien
Kultur-Wertschöpfungsanalyse Region Trier.
Kulturkonferenz Region Trier, 13. März 2007
Zypern: Auf dem Weg von der 3-Sterne Sun&Beach-Destination zu hochwertigen Angeboten.
Geographische Gesellschaft Trier. 7. Dezember 2006
Nouvelles tendances dans le tourisme allemand: perspectives pour la destination Tunisie.
1. Deutsch-Tunesische Tourismuskonferenz: „Der tunesische Tourismus im Wandel“ der Deutsch-Tunesischen Industrie- und Handelskammer. 4./5. Dezember 2006 in Tunis
Arbeitsfelder von Freizeit- und Tourismusgeographen – Ergebnisse einer Absolventenbefragung.
Berufe in Freizeit, Tourismus und Gesundheit. Zukunftskonferenz an der Hochschule Bremen. 17. November 2006
Erfolgsfaktoren intermodaler Mobilitätsangebote für Freizeit und Tourismus.
10. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Tourismuswissenschaft. 9. bis 11. November 2006 in Dresden
Perspektiven für den Kulturtourismus.
Arbeitskreistreffen AK Freizeit- und Tourismusgeographie der DGfG. 19./20. Oktober 2006 in Eichstätt
Tourismus im Maghreb. Quo Vadis?
Antrittvorlesung an der Universität Trier. 26. Juli 2006
Leisure and Tourism, a concept for the economic regeneration of heavily industrialized regions?
Jahrestagung der Leisure Studies Association (LSA): ”Urban futures and economic regeneration”, 11. bis 14. Juli 2006 in Bristol
Entwicklung und Perspektiven flexibler Mobilitätskonzepte im ländlichen Raum – Organisationsmodelle im Vergleich.
LEADER+ Fachseminar „Neue Mobilitätsstrategien für ländliche Räume“ 17. bis 19. Mai 2006 in Buckow, Märkische Schweiz (Land Brandenburg)
Les nouvelles potentialités pour une mise en valeur touristique du patrimoine : Obeservations d´un point de vue allemand.
Colloque Internationale: Tourisme et Patrimoine. Sfax (Tunesien), 28. bis 30. April 2006
Key Factors for Successful Public Transport Supply in Leisure and Tourism – the German Experience.
Annual Meeting der Royal Geographic Society, 31. August bis 2. September 2005 in London
Aktuelle Rahmenbedingungen für den ländlichen ÖPNV und Konsequenzen für dessen zukünftige Entwicklung.
Finanzierungsmöglichkeiten und Perspektiven des ÖPNV im ländlichen Raum, in Klein- und Mittelstädten; Tagung des Wuppertal-Institutes, Berlin, 11. April 2005Colloquiumsreihe der Geographischen Institute der Universität Bonn im WS 2005/2006 „Verkehrsgeographie in Forschung und Praxis – Arbeitsmarkt der Zukunft“ am 1. Dezember 2005 in Bonn
Aktuelle Rahmenbedingungen für den ländlichen ÖPNV und Konsequenzen für dessen zukünftige Entwicklung.
Abschlusstagung des Forschungsprojektes IMAGO am 11. April 2005 in Berlin
Infrastruktur und Akteure für die Mobilitätsberatung. BMBF-Fachtagung „Innovativer Personennahverkehr im ländlichen Raum, 22. und 23. November 2004 in Bielefeld
Zielgruppenorientierung als Erfolgsfaktor für die Erschließung von Kundenpotenzialen im Freizeitverkehr.
Fachsymposium Freizeitmobilität des Europäischen Verkehrs- und Tourimsuinstitut am 18. November 2004 auf der Tourismus & Caravaning 2004 in Leipzig
Verkehrssystem- und Mobilitätsmanagement unter den Bedingungen des ländlichen Raumes. Verkehrssystem- und Mobilitätsmanagement in der Region; Jahrestagung des AK Verkehr in der Deutschen Gesellschaft für Geographie (DGfG) vom 25. bis 27. März 2004 in Paderborn
Das Projekt Skate & Ride im Kreis Minden-Lübbecke. rail#tec, 11. November 2003 in Dortmund
Mobility Management – options for this new approach outside the Metropolitan Areas.
Annual Meeting der Royal Geographic Society, 3. bis 5. September 2003 in London
Neuere Trends auf dem Freizeitmarkt und ihre Konsequenzen für Stadtentwicklung und Verkehrsplanung. Kiel, 27. Mai 2003 (Colloquiumsvortrag am Geographischen Institut)
Possibilities and Constraints for Mobility management in small urban and rural communities.
7th European Conference on Mobility Management (ECOMM 2003), 21-23. Mai 2003, Karlstadt (Schweden)
Ganz oder gar nicht: Erfolgsfaktoren und limitierende Parameter für Stadt- und Ortsbusangebote. Die Beispiele Lemgo und Höxter.
Tagung der Minden-Herforder-Verkehrsgesellschaft. „Orts- und Stadtverkehr in ländlichen Regionen – effizient, innovativ, wettbewerbsfähig“ 10.-11. Oktober 2002 in Vlotho
New touristic centres in peripheral regions of the Maghreb. Their development and economic importance in Tunisia and Morocco. Tourism and leisure research in the new millenium: Progress in the German and English-speaking worlds. 13.-15. September 2002 in Münster
Tourism development in the Maghreb. World congress for Middle Eastern Studies, 9.-12. September 2002 in Mainz
Les options d´un SIG a interpoler la qualité de service pour les systèmes des transport public.
Kolloquiumsvortrag am Institut Supérieur de Formation Ferroviaire (ISFF) am 25. Juni 2002 in Algier
Trends auf dem Freizeitmarkt und ihre Implikationen für die Stadtentwicklung.
ILS-Colloquium am 19. Juni 2002 in Dortmund
Konsumorientierte Freizeit- und Erlebniswelten: Auswirkungen auf Freizeitmobilität und Freizeitverhalten. Leipzig, 8. Januar 2002 (Colloquiumsvortrag am Geographischen Institut)
Aktuelle Entwicklungstendenzen in den tunesischen Tourismuszonen. Leipzig, 8. Januar 2002 (Vortrag bei der Geographischen Gesellschaft zu Leipzig)
Möglichkeiten und Grenzen klein(st)räumiger Interpolation von Bevölkerungsverteilungen unter Verwendung von ATKIS“ zur Ermittlung von  ÖPNV- Erschließungsqualitäten. Jahrestreffen des AK-GIS am 14. Dezember 2001 in Nürnberg
L’analyse spatiale à l’aide du SIG: Possibilités et limites de son application.
Cinquième colloque de géographie: La recherche géographique au Maghreb : Outils, orientations et finalités. Tunis, 25-27. Oktober 2001
Neuere Entwicklungen der Freizeitmobilität in Nordrhein-Westfalen. Ringvorlesung des Hochschulnetzwerk Tourismus NRW: „Zukunftsfähiger Tourismus in NRW. Münster, 31. Mai 2001
Tendenzen der Tourismusentwicklung im Mittelmeerraum im Überblick: Zahlen, Tendenzen, Konflikte. Kontaktstudiumstagung für Erdkunde-Gymnasiallehrer vom 26.–28. Oktober 2000 in Bayreuth
Auswirkungen des UEC CentrO auf das Freizeitverhalten.
Kontaktstudiumstagung für Erdkunde-Gymnasiallehrer vom 26.–28. Oktober 2000 in Bayreuth
Le paradigme de durabilité dans le dialogue Nord/Sud : une réflexion conceptuelle sur la situation actuelle.
6ème Colloque maroco-allemand: Le Maroc à la veille du troisème millenaire – Défis, chances et risques d´un développement durable. Paderborn, 24.–29. September 2000
Le rôle des émigrés dans les villes touristiques: l´exemple du Nord-Ouest tunisien. „Le rôle des émigrés a l´étranger: nouveaux entrepreneurs et nouveaux acteurs des villes du monde arabe.“ Colloque international à Tours, 27.-28. Januar 2000
Lumière et ombre. 50 anneés de politique de décentralisation et de soutien des régions périphériques en République Fédérale Allemande.Les espaces périphériques au Maroc et au Maghreb à l´heure de la mondalisation.Colloque international à Rabat, 29.-30. Oktober 1999
Verkehrsgeographische Forschung im Spannungsfeld zwischen sachlicher Analyse und mitgestaltender Politikberatung. 5. Oktober 1999 am 52. Deutschen Geographentag in Hamburg im Rahmen der „State of the Art“ Vortragsreihe (in englischer Übersetzung im GeoJournal erschienen)
Zur Zukunftsfähigkeit der Region München. 2. Juli 1999 als Abschiedsvorlesung am Geographischen Institut der TU München
Jüngere Entwicklungen in den tunesischen Tourismuszonen mit besonderer Berücksichtigung des Projektes Tabarka (Nordwesttunesien). Kolloquiumsvortrag am Geographischen Institut der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz am 4. Februar 1999
Europäische Verkehrspolitik und transeuropäische Netze. 14. Januar 1999 im Rahmen der Jean-Monnet-Ringvorlesung: Europäische Integration zwischen Anspruch und Wirklichkeit  an der TU München im WS 1998/99
Regionalwirtschaftliche Effekte staatlich geförderter Tourismusprojekte in Marokko und Tunesien. 5. DAVO-Kongreß: „Transformationsprozesse in Gesellschaften des Vorderen Orients“, Kloster Banz, 19.–21. November 1998
Siedlungsstrukturelle Aspekte einer nachhaltigen Verkehrsentwicklungsplanung. Ringvorlesung der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn: Mobilitätsforschung in der Praxis – Innovative Ansätze zur Lösung der Verkehrsprobleme des 21. Jahrhunderts. Bonn, 16. November 1998
Beeinflussung von räumlicher Mobilität durch gebaute Strukturen: Wunschbild oder Chance für eine nachhaltige Gestaltung des Mobilitätsgeschehens in Stadtregionen. Siedlungs und Verkehr – Nachhaltige Mobilität in Stadtregionen. Wissenschaftliches Kolloquium des IRS (Institut für Regionalentwicklung und Strukturforschung), Erkner 6. November 1998
Angeln in der Wüste, Mountainbiken am Meer – Ungenutzte Potentiale neuer Tourismusdestinationen in Marokko und Tunesien.  Neue Ergebnisse und Trends im Tourismus nach Nordafrika. Workshop des Bayerischen Forschungsverbunds AREA-Studies (FORAREA) am 23. Oktober 1998 in München
Le rôle de l´Etat dans le cadre de l´amenagement de nouveaux complexes touristiques – cas de Ouarzazate. Le tourisme au Maghreb – diversification du produit et développement régional et local. 5ème colloque marocco-allemand, Tanger 21.–25. April 1998
Le mythe de la réussité des remigrés – ou les oubliés de la migration internationale. Le cas du milieu rural de la province de Nador.
Migrations internationales entre le Maghreb et l´Europe – les effets dans le pays de destination et d´origine. 4. Deutsch-Marokkanisches Symposium, München, 26.–28. November 1997
Neue staatlich geförderte Tourismusprojekte in Marokko und Tunesien. 51. Deutscher Geographentag, Bonn, 6.–11. Oktober 1997
The impact of land use patterns on mobility structures. International Conference „Urban Ecology“ des Umweltforschungszentrums (UFZ) Leipzig, Leipzig, 25–29. Juni 1997
Verkehrsaufwandsreduzierung durch Dezentrale Konzentration als Beitrag zu einer nachhaltigen Siedlungsentwicklung. Interdisziplinäres Kolloquium des Zentralinstituts für Raumplanung und Umweltforschung der TU München zum Thema: Region der kurzen Wege? Wohnen und Arbeiten in der Region. Was kann das neue Siedlungsleitbild für die Region München – unter den Zielsetzungen der Agenda 21 – leisten? München, 5. Februar 1997
Neue staatliche geförderte Tourismusprojekte in Marokko und Tunesien. 3. DAVO-Kongreß: „Gegenwartsbezogene Forschung zum Vorderen Orient“, Hamburg, 28.–30.11.1996
Die touristische Erschließung als Mittel zur Regionalentwicklung in der Dritten Welt. Akademischer Vortrag im Rahmen des Habilitationsverfahrens an der TU München,  München, 24. Juli 1996
Das augenblickliche Ungleichgewicht zwischen Stadt und Land in Marokko – ein gesellschaftliches Pulverfaß oder Chance für die Regionalentwicklung? Workshop des Bayerischen Forschungsverbundes FORAREA und des Geographischen Instituts der TU München, München, 5. Juli 1996
Effets au niveau local de 30 ans d’une politique de décentralisation. L’exemple du Rif oriental. L’espace local: developpement et amenagement. VIIème Colloque Maghrébin de Géographie, Tunis, 12.-16. März 1996 Modifiziertes Manuskript publiziert unter dem Titel: Décentralisation et développement local dans le Rif oriental.
Zielvorstellungen für die siedlungsstrukturelle Entwicklung Südbayerns aus verkehrsgeographischer Sicht. Leitbilder der künftigen Entwicklung zentraler Orte. Tagung des Arbeitskreises „Zentralität“ der Deutschen Akademie für Landeskunde, Blaubeuren, 12./13. Januar 1996
Die Veränderung der Einzelhandelsstrukturen und Käuferströme im südthüringisch-oberfränkischen Raum seit der deutschen Wiedervereinigung. Vier Jahre danach. Die Wiedervereinigung des Sonneberg-Coburger Siedlungs- und Wirtschaftsraumes. 60.  Sitzung des Arbeitskreises Siedlungsgeographie und Symposium des Instituts für Länderkunde Leipzig, Sonneberg, 21./22. Oktober 1994
Des Kaisers neue Kleider. Aussagen der Fortschreibung 1992 des Landesentwicklungsprogrammes Bayern zur Siedlungs- und Raumstrukturentwicklung in der Region 14. Zukunftsgestaltung im Großraum München. Zugewinngemeinschaft oder Gütertrennung?Symposium am 14./15. Oktober 1993 in München. Veranstalter: Münchner Forum, Vereinigung für Stadt-, Regional- und Landesplanung (SRL), Bayerisches Staatsministerium für Landesentwicklung und Umweltfragen, Bayerische Architektenkammer, Geographisches Institut der TU München
Partir pour quitter? Quelques observations récentes d’une recherche sur le développement du commerce de détail dans uns région de forte émigration ouvrière internationale au Nord-Est du Maroc.
Migration Internationale et Changements Sociaux dans le Maghreb. Internationales Colloquium von Centre d’Etudes Magrebines à Tunis und der Faculté des Sciences Humaines et Sociales de l’Université de Tunis, Hammamet (Tunesien), 21.–25. Juni 1993
International Labour Migration and its Influence on Self-help Marketing Activities: a Case study from North-eastern Morocco. Traditional Marketing Systems. Internationaler Workshop der Deutschen Stiftung für internationale Entwicklung (DSE), Feldafing, 6.–8. Juli 1992
The Experience with Pedestrian Precincts in Central Places of Medium Order. A Case Study of Erlangen (Bavaria). The Attraction of Retail Locations. Internationales Symposium der IGU-Kommission „Geography of Commercial Activities“, München, 5.–8. August 1991
Ökologische Stadterneuerung – Grüne Fassade oder Ressourcenstrategie. Ökologische Stadterneuerung. Vortragsreihe des Münchner Forums an der TU München von Juni 1990 bis Juli 1991
Versorgungszufriedenheit und Konsumentenverhalten. Eine nachfrageorientierte Analyse der Einzelhandelssituation im Umland von Passau. Kolloquiumsvortrag am Geographischen Institut der TU München, 17. Januar 1990
Décentralisation et reorganisation des espaces administratifs au Maroc: Les objectifs et les effets spatiaux. Le Maroc – espace et societé. Zweites deutsch-marokkanisches Forschungs-Symposium, Passau,  24.–27. April 1990

Darüber hinaus sind im Zusammenhang mit den im Literaturverzeichnis aufgeführten Auftragsarbeiten jeweils auch entsprechende mündliche Präsentationen der Gutachtenergebnisse vor unterschiedlichen Gremien verbunden gewesen, bzw. Ergebnisse der wissenschaftlichen Arbeiten auch in außerwissenschaftlichen Kontexten zur Diskussion gestellt worden.
Im Zuge von Forschungsprojekten sind Projektergebnisse immer wieder auch in kleineren Workshops und projektbegleitenden Kontexten vorgestellt worden.
Auch im Rahmen von Berufungsverfahren wurden ebenfalls in mehreren Fällen über unterschiedliche Forschungsfelder vorgetragen.